Deshalb ist es gut, wenn deine Freundin dich anpupst. Ich hatte keine Ahnung, wie wichtig das sein kann.

Furzen ist sexy. Kling komisch? Doch genau so ist es. Normalerweise ist Furzen uns peinlich, dabei passiert es jedem Menschen und selbst wenn es für die Umstehenden unangenehm sein kann, handelt es sich dabei nicht um den Weltuntergang.  Meistens schämt man sich nicht mehr, wenn man unter Freunden ist. Doch wenn es einen Menschen gibt, von dem niemand möchte, dass er einen für eine schlecht erzogene Person hält, ist es wohl der eigene Partner. Doch gerade vor ihm sollten wir es unbedingt tun: Furzen ist gut für die Partnerschaft!

Genau das sagt zumindest die Familienpsychologin Leah DeCesare aus dem US-Bundesstaat Rhode Island. Sie hat ein Buch über langlebige Beziehungen und Elternschaft geschrieben.

capture-20161124-192112

Sie führt aus, dass man nach einiger Zeit in einer Beziehung aufhört, sich zu verstellen, und sich von seiner wahren Seite zeigt. Wachsen nun das Vertrauen und die Sicherheit, die man für seinen Partner empfindet, sollte man ihm auch zeigen, dass man sich traut vor ihm zu pupsen. Dies sei so natürlich wie Lachen, Weinen oder Essen. Besonders für Frauen sei es wichtig, ihrem Partner zu zeigen, wenn sich ein Lüftchen aus dem Darm löst. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Alleinstellungsmerkmal 

Das weibliche Geschlecht wird oft als zart und zerbrechlich angesehen und will sich als niedlich präsentieren. Ein Pups vor dem Partner sagt ihm: „Du bist mein Freund.“ Und schließlich sollte die große Liebe auch immer der beste Kumpel sein. Diese Verbindung stellt die Beziehung auf eine höhere Ebene und zeigt, dass man mehr als nur ein Lebensabschnittsgefährte ist. Gerade weil man nicht in der Öffentlichkeit furzt, ist dies ein Alleinstellungsmerkmal.

Insiderwitze

Wenn man gemeinsam über einen guten Pups lachen kann, zeigt das, dass man in einer Beziehung den gleichen Sinn für Humor hat. So entstehen auch Situationen und Witze, die niemand außerhalb der Beziehung verstehen wird. Das stärkt den Zusammenhalt.

fc6cd704983461e67fa5be63bed92ae0-800x560

Keine Geheimnisse

Es ist nur ein Furz, doch er kann ein Symbol für alle Geheimnisse sein, die man zu Beginn einer Beziehung hat. Verheimlicht man nicht einmal mehr seine Blähungen vor dem Partner, was soll man da noch für sich behalten? Oder umgekehrt: Hütet man vielleicht noch andere Geheimnisse, wenn man sich nicht traut, ein Lüftchen wehen zu lassen?

Furzen ist Sexy

Das klingt erst einmal ganz absurd, aber die Expertin glaubt fest daran. Denn: Lieben wir unseren Partner nicht besonders, wenn er oder sie verschwitzt und ungeschminkt vom Sport kommt? Wenn man sich ganz und gar gehört, mit allen Facetten, wenn einem sogar jeder Furz seines Partners gehört? Es gibt doch nichts Schöneres als rohe und ungehemmte Persönlichkeit beim Teilen privater Momente mit dem eigenen Partner zu sehen. Es ist wie miteinander zu duschen oder jemanden das Lieblingsbier aus der Dose mitzubringen: einfach sexy.

Leah DeCesare ist sich sicher: Mit einem guten Furz kann man sich einander also noch ein bisschen sicherer sein. So hat man die Chance auf eine lange und glückliche Beziehung. Jeder muss allerdings am Ende selbst wissen, wie weit er in seiner Beziehung gehen will und sich wohl fühlt.




1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*