10 Zeichen dafür, dass Du voller Gifte bist – die dich depressiv, übergewichtig und unruhig machen.

Qulle Artikel: likemag.com

Die Mikrobiome sorgen für eine Balance unserer Organe. Bewiesenermaßen ist eine intakte Verdauung für folgendes verantwortlich: Launen, Gewicht, Zustand unserer Haut, und Autoimmun-Wechselwirkungen.

Leider macht uns unsere Durchschnitts-Ernährung da einen Strich durch die Rechnung: Der Übergebrauch von Antibiotika, antibakteriellen Produkten und der Verzicht auf gegorenes Essen hat für eine Disbalance unserer Organ-Mikrobiome gesorgt.

10 Anzeichen dafür, dass ein Ungleichgewicht besteht:

  1. Verdauungsprobleme: gereizter Darm, Unterleibsschmerzen, Magenverstimmung, schlechter Atem, Verstopfung, Blähbauch, Durchfall
  2. Allergien
  3. wiederkehrende Pilzinfektionen
  4. Sehnsucht nach Zucker
  5. Gewichtszunahme
  6. Akne, Schuppenflechte, Hautausschlag, Mitesser
  7. Gelenkschmerzen
  8. Depression
  9. Lern- oder Konzentrationsschwierigkeiten
  10. stete Müdigkeit

Wie stelle ich wieder eine Balance der Organ-Mikrobiome her?

1. Probiotika

Dies sind die gesunden Bakterien, die für eine Balance deiner Mikrobiome sorgen. Probiotika gibt es in Kapseln oder als Pulver zur Einnahme – oder in gegorenem Essen wie Sauerkraut, Joghurt, Kefir, Kombucha, eingelegtem Gemüse und Kimchi.

2. Präbiotika

Sie füttern die gesunden Bakterien mit Ballaststoffen, Inulin und Arabinogalactan. Präbiotika finden sich in Artischoken, Knoblauch, Bohnen, Zwiebeln, Spargel, Karotten, Lauch und Okra.

3. Anti-mikrobische Zusätze

Meistens reichen Probiotika und Präbiotika nicht aus, um alles abzudecken. Der Gebrauch von anti-mikrobischen Ergänzungen und Kräutern dient dazu, krankheitserregende Organismen wie Pilze, Bakterien und Parasiten abzutöten. Gut dafür ist das Verspeisen von:

  • Knoblauch
  • Oregano
  • Berberin
  • Grapefruit-Samenextrakt
  • Caprylsäure
  • Olivenblattextrakt
  • Echte Bärentraube

4. Reduziere Zucker und alles aus Mehl

Krankheitserregende Organismen finden fruchtbaren Boden, wenn wir Zucker und Kohlenhydrate zu uns nehmen. Diese Art der Diät zu reduzieren, ist ein wichtgier Schritt in Richtung Gleichgewicht unserer Mikrobiome.

Zusammengefasst: Solltest Du den Verdacht haben, es bestehe ein Ungleichgewicht deiner Organ-Mikrobiome – es gibt viele Wege, dagegen anzugehen. Du wirst überrascht sein, wie gravierend und lebensverändernd die Auswirkungen einer gesunden Verdauung sein können!

Teile diese interessante Erkenntnis mit deinen Freunden! Dankeee 🙂


Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*